Low Carb Apfel-Zimt-Cookies

5 votes, average: 4,40 out of 55 votes, average: 4,40 out of 55 votes, average: 4,40 out of 55 votes, average: 4,40 out of 55 votes, average: 4,40 out of 5 (5 Bewertungen, 4,40 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Leckeres Low Carb Rezept für kohlenhydratarme und glutenfreie Apfel-Zimt-Cookies mit teilentöltem Mandelmehl, gehackten Walnüssen, einem Apfel, Zimt, ...

Einfach und schnell zubereitet:

  1. Butter bei kleiner Hitze langsam in einem kleinen Topf schmelzen.
  2. Butter ein wenig abkühlen lassen und mit den Eigelben verrühren.
  3. Den Apfel schälen, das Kernhaus entfernen und fein würfeln. Walnüsse klein hacken.
  4. Mandelmehl, Xylit (Alt. Erytrit), Zimt, Apfelstücke und Walnüsse unterheben.
  5. Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen.
  6. Backblech mit Backpapier auslegen.
  7. Aus jeweils einem gut gehäuften Teelöffel Teig eine Kugel rollen und in den Händen zu einem Cookie formen.
  8. Die Low Carb Apfel-Zimt-Cookies für ca. 12-15 Minuten backen.
  9. Anschließend unbedingt auskühlen lassen und genießen.

Zubereitungszeit:

Dieses Rezept hat 3 Kommentare erhalten..

Gesehen:

100gMandelmehl (teilentölt)
60gWalnüsse (gehackt)
100gButter
70g Xylit (Alt. 100g Erythrit)
4Eigelbe
1Apfel (sehr fein gewürfelt)
2TL Zimt

Nährwertangaben pro 100 g Zutaten (ohne Zuckerersatz):

Kohlenhydrate 7 g
Eiweiß 14 g
Fett 29 g
Subscribe
Benachrichtige mich über
guest
3 Comments
Neu
Alt Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Anna
Anna
2 Monate vorher

Ich schreibe nie irgendwelche Kommentare oder poste etwas im Netz. Aber jetzt muss ich: das Rezept ist Weltklasse! So lecker, ich habe sogar nur 50g Erythrit verwendet, da ich nach einer Stoffwechselkur mit Zuckerentwöhnung es gar nicht mehr gerne so süss mag und die Äpfle ja schon Fruchtsüsse haben, aber das ist natürlich Geschmacksache. Jedenfalls hat mein Mann mich bereits mit der Serienproduktion beauftragt ;-)

Eveline
Eveline
5 Jahre vorher

Ist eine gute Alernative wenn man gerade eine low-carb-Ernährung macht, um etwas Süßes zu essen. TIPP: Ich habe beim 2. Mal die übrigen 4 Eiklar geschlagen und unter den Teig gemischt. Damit sind die Kekse viel flaumiger!

Eva
Eva
6 Jahre vorher

Ganz originelles Rezept durch den Apfelanteil darin. In Ermangelung von Walnüssen musste ich zu gehobelten Mandeln greifen. Geschmacklich zum Tässchen Kaffee am Nachmittag sehr nett. Ein kleines bisschen bröselig/kompakt. Zubereitung ging super schnell und mit Walnüssen bestimmt noch leckerer. Wenn es mal schnell gehen muss, ein tolles Herbstrezept.

PS: Dieses Rezept ist Ideal zu backen in Kombination mit den „Zitronenherzen“, da hier sehr gut die übrig gebliebenen Eiweiße vom Cookie-Rezept benötigt werden!! Auf diese Weise stolperte ich nämlich darauf :-))

3
0
Would love your thoughts, please comment.x