Feiner Low Carb Flammkuchen mit Quark-Eier-Teig

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, 5,00 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Klassischer Flammkuchen als Low Carb Variante mit einem leckeren Teig aus Quark, Eiern, Käse und Goldleinmehl. Mit Speck, Schmand und Frühlingszwiebeln belegt ein echter Genuss.

Einfach und schnell zubereitet:

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Die Eier aufschlagen, in eine Schüssel geben und mit dem Quark und 100g geriebenem Käse zu einem glatten Teig vermischen.
  3. Anschließend das Goldleinmehl zum Binden unterrühren.
  4. Den fertigen Teig mit der Rückseite eines Esslöffels, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, ausstreichen.
  5. Im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten vorbacken.
  6. Währenddessen die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den Schmand und die Schinkenspeckwürfel portionieren.
  7. Den vorgebackenen Low Carb Flammkuchenteig aus dem Ofen nehmen und gleichmäßig mit dem Schmand bestreichen.
  8. Zuletzt mit den Frühlingszwiebeln, Speckwürfeln und dem restlichen geriebenen Käse bestreuen.
  9. Für weitere 15 Minuten im Ofen fertig backen und heiß genießen.
  10. Zu dem Low Carb Flammkuchen passt ein einfach angemachter grüner Salat hervorragend.

Zubereitungszeit:

Portionen: Für 3 Personen mit Beilagensalat.

Dieses Rezept hat 2 Kommentare erhalten..

Gesehen:

160gQuark (20% oder 40% Fett i.d.T)
150gKäse (gerieben)
125gSchinkenspeckwürfel
100gSchmand
100gFrühlingszwiebeln (ca. 4Stück)
30gBio Goldleinmehl ( teilentölt)
3Eier (L)
1PriseSalz und Pfeffer

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Michaelwerner_ulliRecent comment authors
  Subscribe  
Neu Alt Bewertung
Benachrichtige mich über
werner_ulli
Gast
werner_ulli

Bei dem Rezept fehlt die Angabe der Backtemperatur. Bei 200 Grad ist der Flammkuchen gut gelungen.
Salz und Pfeffer habe ich dem Teig beigefügt.