Low Carb Baisser mit Glühweingewürz

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 Bewertungen, 0,00 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Sehr feine Low Carb Plätzchen für die Winterzeit. Ein luftig leichter Genuss aus geschlagenem Eiweiß und Xylit, verfeinert mit Lebkuchengewürz, der zartschmelzend auf der Zunge zergeht.

Einfach und schnell zubereitet:

  1. Eiweiße sehr steif schlagen (Am besten in einer großen Schüssel, da das Eiweiß beim schlagen Platz braucht).
  2. Xylit entweder mit Mörser und Stößel oder mit einer elektrischen Kaffeemühle zu Puder vermahlen. Alternativ kann man auch direkt Puderxucker verwenden.
  3. Den Zuckerersatz durch ein Sieb nach und nach zu dem geschlagenen Eiweiß geben und weiterrühren.
  4. Zuletzt das Glühweingewürz hinzugeben und nochmals gut durchrühren.
  5. Mit zwei Teelöffeln kleine Nocken formen und in runder Makronenform auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
  6. Jedes Baisser mit zwei Mandelblättchen verzieren.
  7. Den Ofen auf 110°C Ober-Unter-Hitze vorheizen und für 50 Minuten backen.
  8. Anschließend den Ofen abschalten, die Ofentür öffnen und im geöffneten Ofen auskühlen lassen.

Zubereitungszeit:

Portionen: Für ca. 20 Stück

Dieses Rezept hat noch keinen Kommentar erhalten..

Gesehen:

90gXylit (Alt. 100g Puderxucker)
40StückMandelblättchen
2Eiweiße (Größe L)
2TLGlühweingewürz (gestr.)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich über
avatar
wpDiscuz