Low Carb Karotten-Zimt-Cookies

2 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 5 (2 Bewertungen, 4,50 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Sehr feine und fluffige Low Carb Karotten-Cookies mit Zimt und Muskatnussabrieb gewürzt. Perfekt für den winterlichen Low Carb Genuss.

Einfach und schnell zubereitet:

  1. Butter in einem Topf auf kleiner Hitze schmelzen.
  2. Die Eier aufschlagen und zusammen dem Xylit und der Butter in einer Küchenmaschine schaumig schlagen.
  3. Karotte schälen und mit einer Kartoffelreibe reiben.
  4. In einer zweiten Schüssel Mandelmehl, Flohsamenschalen, Backpulver, Zimt und Muskatnussabrieb miteinander vermischen.
  5. Nun die geriebene Karotte und die Mehlmischung zu der Xucker-Eier-Masse geben und zu einem homogenen Teig vermischen.
  6. Den Teig für ca. 5 Minuten ruhen lassen.
  7. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus jeweils einem Esslöffel Teig mit den Händen einen Cookie formen und auf das Blech legen. (Hinweis: Der Teig ist sehr klebrig. Dadurch werden die Cookies sehr fluffig, sind aber auch aufwändiger zu verarbeiten.)
  8. Die Low Carb Zimt-Karotten-Cookies für ca. 30 Minuten im Backofen bei 160°C Umluft backen.
  9. Anschließend sehr gut auskühlen lassen. Die Cookies schmecken immer besser, umso länger sie gezogen haben.

Zubereitungszeit:

Portionen: Für ca. 12 Cookies.

Dieses Rezept hat 18 Kommentare erhalten..

Gesehen:

100gKarotten (gerieben)
100gXylit (z.B. Xucker Premium)
100gButter (Alt. Kokosöl)
90gMandelmehl (teilentölt)
10gFlohsamenschalen
3Eier (Größe M)
2TLBackpulver
2TLZimt
etwasMuskatnuss (Abrieb)

Nährwertangaben pro 100 g Zutaten (ohne Zuckerersatz):

Kohlenhydrate 2 g
Eiweiß 9 g
Fett 28 g
Subscribe
Benachrichtige mich über
guest
18 Comments
Neu
Alt Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Free Fire Elmas
28 tage vorher

This is really interesting, You are a very skilled blogger.

Backlink Paketleri
1 Monat vorher

Limit Ajans

Backlink Satın Al
1 Monat vorher

Nice workd, great job. Keep following your website

SEO Ajansı
1 Monat vorher

Nice workd, great job. Keep following your website

SEO
1 Monat vorher

Thank you admin, well job!

Rise Online Cash
1 Monat vorher

This is really interesting, You are a very skilled blogger.

Rise Online GB
1 Monat vorher

This is really interesting, You are a very skilled blogger.

Rise Online Cash
1 Monat vorher

Limit Ajans

Gaziantep SEO
1 Monat vorher

Nice workd, great job. Keep following your website

Gaziantep SEO
2 Monate vorher

Limit Ajans

Gaziantep SEO
2 Monate vorher

Way cool! Some very valid points!

info11
info11
5 Jahre vorher

Nachtrag: ich habe die Nährwerte nachgecheckt in einem Onlinerechner, um auch die Kcal zu ermitteln und bin zu abweichenden Ergebnissen gekommen als die, die vom Rezeptverfasser angegeben worden sind.
Keine Ahnung warum. Meine Nährwertangaben beziehensich übrigens auf die Gesamtmenge des Teigs.

info11
info11
5 Jahre vorher
Reply to  Michael

Danke für den HInweis Michael, es ist in der Tat die Hölle mit dem Zusammenrechnen der Zutaten. Sehr verwirrend finde ich auch ganz generell die Darstellungsweise der „Kohlenhydrate“. Beispiel Xylit: 100% KH, aber derartige, die der menschliche Organismus nicht verwerten kann (mal vereinfacht). Zudem, -und das finde ich noch verwirrender für das Low Carb Kochen – sind Ballaststoffe auch Kohlehydrate, obwohl diese eben physiologisch fast nicht verwertbar sind…ergo keine Energie liefern und in der Konsequenz z.Bsp. auch keine Kalorien haben. Die „schlimmen“ KH stecken im Prinzip ja nur in einem Teil der Kohlenhydratgruppe. Aber nun, man kann nicht für jeden… Lese mehr »

info11
info11
5 Jahre vorher

Ich habe das Rezept vor einigen Tagen ausprobiert, nachdem nach den ersten 4 Woche Ernährungsumstellung auf Low Carb doch so langsam etwas Lust auf „süß“ und vor allem !winterliches Naschwerk“ hoch kam :-) Das Rezept funktionierte sehr gut. Allerdings habe ich mir die Arbeit gespart und habe die trockenen Bestandteile nicht in einer extra Schüssel separat vorgemischt. Meine Reihenfolge (die sehr gut funktionierte) in 3 Steps: 1) Butter, Eier, Zucker zusammen schaumig mixen 2) Dann Mandelmehl und Backpulver und Weihnachtsgewürze (Zimt, aber auch Vanille, Orangenschalenabrieb wären noch eine schöne Bereicherung für den Geschmack) 3) Am Schluss dann die geraspelten Möhren… Lese mehr »

info11
info11
5 Jahre vorher

1147 kcal (4760 KJ) Portion: 96 kcal (397 KJ)

KH 6,7 % / 10g
EW 25,8 % / 39g
FETT 67,3 % / 101g

18
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x