Low Carb Zitronenherzen (Weihnachtsplätzchen)

3 votes, average: 5,00 out of 53 votes, average: 5,00 out of 53 votes, average: 5,00 out of 53 votes, average: 5,00 out of 53 votes, average: 5,00 out of 5 (3 Bewertungen, 5,00 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Wunderbare Low Carb Zitronenherzen für die Weihnachtszeit. Die kohlenhydratarmen Plätzchen mit fruchtig frischem Zitronenguss dürfen in der Adventszeit auf keinem Plätzchenteller fehlen.

Einfach und schnell zubereitet:

  1. Eiweiß in einer großen Schüssel steif schlagen.
  2. Xylit mit einer Kaffeemühle oder mit Mörser und Stößel zu Puder vermahlen. Alt. kann man Puderxucker verwenden.
  3. 60 g des zu Puder vermahlenen Xylits in das steife Eiweiß einrießeln lassen und weiter schlagen.
  4. Zwei TL des Zitronensafts, einen Teelöffel Zitronenabrieb und die gemahlenen Mandeln unterheben und gut verrühren.
  5. Eine Kugel formen und abgedeckt für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. Den Teig ca. 1/2 cm dick ausrollen (z.B. zwischen zwei Backpapieren).
  7. Mit einer herzförmigen Plätzchenform ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad Umluft für 15 Minuten backen.
  9. Die Low Carb Zitronenherzen gut auskühlen lassen.
  10. Für den Zitronenguss den restlichen Zitronensaft und 30g zu Puder vermahlenem Xylit miteinander zu einer homogenen Masse verrühren.
  11. Anschließend die Low Carb Plätzchen mit dem Zitronenguss bestreichen.

Zubereitungszeit:

Portionen: Für ca. 55 Zitronenherzen.

Dieses Rezept hat 9 Kommentare erhalten..

Gesehen:

200gMandeln (gemahlen)
90gXylit (Alt. Puderxucker)
30mlZitronensaft (frisch)
1Eiweiß (Größe L)
1TLZitronenabrieb

Nährwertangaben pro 100 g Zutaten (ohne Zuckerersatz):

Kohlenhydrate 5 g
Eiweiß 15 g
Fett 32 g

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
5 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
MichelleSylvana HerbarthKathrineseppmannMichaelRecent comment authors
  Subscribe  
Neu Alt Bewertung
Benachrichtige mich über
Michelle
Gast
Michelle

Hallo Michael, ich versuche mich gerade mit dem Rezept aus und bin etwas hilflos mit dem Zucker zu Puderzucker.
Soll der gemahlenen Zucker zum Schluss dann insgesamt 90gr wiegen , oder vorher 90gr wiegen und dann so übernehmen.
Weil wenn es gemahlen ist ,hat es bei mir weniger Gewicht als wie wo der Zucker noch ungemahlen war .
Liebe Grüße:)

Michelle
Gast
Michelle

Es hat sich hingehauen haha, dachte das das Pulver nicht annähernd das selbe Gewicht hat .
Entschuldige

Kathrin
Gast
Kathrin

Ich habe die Kekse gerade eben probiert, ich habe nur statt Xylit Erythrit genommen. Ich befürchte, dass ich für morgen noch neue backen muss. Die sind ja megalecker! Beim nächsten mal werde ich auch Orangensaft und Orangenabrieb testen statt Zitrone, dazu vielleicht 80%ige Schokolade statt Zuckerguss. Die Zutaten sind ja immer vorhanden, man kann sie also schnell mal backen. Vielen Dank für das Rezept.

Sylvana Herbarth
Gast
Sylvana Herbarth

Danke du machst mir gleich den Mund wässrig LG Sylvana

eseppmann
Gast
eseppmann

Hab sie schon drei mal gebacken, bei mir klappt’s immer mit der Konsistenz, und sie sind sagenhaft lecker. Wenn ich keine Zeit zum Ausstechen habe, forme ich kleine Kugeln und drücke sie flach…

anna
Gast
anna

Zitronenherzen. Low Carb. Klingt sehr gut und vernünftig. Zum träumen schön. Tja das ist auch das Stichwort der Teig klebt und ist so flüssig das mit ausstechen nix geht. Fuktioniert definitiv NICHT! Finger weg!