Perfekte Low Carb Spätzle (Kohlenhydratarme Beilage)

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, 5,00 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Tolles Rezept für feine Low Carb Spätzle mit einem Spätzleteig aus Magerquark und Goldleinmehl. Perfekt als kohlenhydratarme Beilage zu Braten oder als Basis für Käsespätzle.

Einfach und schnell zubereitet:

  1. Das Ei aufschlagen, in eine Schüssel geben und mit dem Magerquark und einer Prise Salz verrühren.
  2. Johannisbrotkernmehl nach und nach in die Quarkmasse sieben und gut verrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Der Teig dickt jetzt schon leicht ein.
  3. Anschließend das Goldleinsamenmehl einrieseln lassen und zügig verrühren. Der Teig dickt nun weiter ein und wird zu einen zähen Masse.
  4. Der Low Carb Spätzleteig sollte nun für 5 Minuten ruhen.
  5. Wasser in einen Topf zum sieden bringen.
  6. Den Teig ca. 1/2 cm dick und ca. 3 cm breit auf ein Holzbrett streichen.
  7. Nun mit einem Messer eine ca. 1 cm breite Bahn aufnehmen und mit einem zweiten Messer den Teig in Spätzlegröße in das siedende Wasser abstreichen.
  8. Spätzle  für 1-2 Minuten im siedenden Wasser lassen und abschöpfen, sobald sie oben schwimmen.
  9. Leider hatten wir keinen Spätzlehobel zur Verfügung, so dass wir nicht sagen können ob der Teig sich damit verarbeiten lässt.
  10. Wir freuen uns sehr über Rückmeldung, sobald es jemand ausprobiert hat.
  11. Die Low Carb Spätzle schmecken ausgezeichnet und passen perfekt als Beilage zum Sonntagsbraten.

Zubereitungszeit:

Portionen: Für eine Portion.

Dieses Rezept hat 9 Kommentare erhalten..

Gesehen:

100gMagerquark
10gBio Goldleinsamenmehl (teilentölt)
1Ei (Größe L)
1ELBio Johannisbrotkernmehl (gestr.)
1PriseSalz

Nährwertangaben pro 100 g Zutaten (ohne Zuckerersatz):

Kohlenhydrate 3 g
Eiweiß 14 g
Fett 4 g
Subscribe
Benachrichtige mich über
guest
9 Comments
Neu
Alt Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Kiara
Kiara
7 Monate vorher

Super Rezept. Schmecken gut.
Da mein Haushalt gerne würzig isst, serviere ich zu den Spätzle Fleisch mit einer würzigen Sauce. Super lecker.

Jacky
Jacky
3 Jahre vorher

Hat jemand die Spätzle schon mal als Käsespätzle probiert?
Reicht die Menge für eine Portion als Hauptspeise?

Angelika W.
Angelika W.
2 Jahre vorher
Reply to  Jacky

Ja das funktioniert ganz gut.
Vom Geschmack sind die Spätzle echt gut, bei
mir waren sie nur sehr weich.

Edith
Edith
2 Jahre vorher
Reply to  Jacky

Ja. Gestern. Zum Eierschwammerlgulasch. Waren optisch nicht sehr ansehnlich, aber geschmacklich super!!

Karin S.
Karin S.
3 Jahre vorher

kann man diese Spätzle auch einfrieren und später in der Pfanne erhitzen?

Karin Goldberg
Karin Goldberg
4 Jahre vorher

Habe gerade die Spätzle ausprobiert und bin total überrascht wie gut sie schmecken. Sogar mein Mann ist davon begeistert. Die Spätzle gibt’s morgen gleich nochmal, werde sie mit Muskat noch verfeinern.
Null Probleme bei der Zubereitung.
Danke für dieses SUPER-REZEPT.

eseppmann
eseppmann
5 Jahre vorher

Herzlichen Dank für das tolle Rezept, die Spätzle gelingen ganz wunderbar und schmecken hervorragend zu Saucen. Als nächstes werde ich ausprobieren, sie noch kleiner zu portionieren und als Suppeneinlage einzusetzen.

9
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x