Low Carb Marmor-Guglhupf (Geburtstagskuchen)

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, 5,00 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Sehr feiner und saftiger Low Carb Marmor-Guglhupf mit zwei Schichten Teig. Guglhupf ist ein beliebter Rezeptklassiker für Geburtstage und andere festliche Anlässe.

Einfach und schnell zubereitet:

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Die zimmerwarme Butter zusammen mit dem Xylit und den aufgeschlagenen Eiern in einer Rührschüssel mit einer Küchenmaschine schaumig schlagen.
  3. Mandelmehl, Flohsamenschalen, Backpulver, Guarkernmehl, etwas gemahlene Vanille und etwas Salz in einer separaten Schüssel vermischen und anschließend zusammen mit der Mandelmich und dem Rum-Aroma in die Rührschüssel geben und gut miteinander vermengen.
  4. Den Teig in zwei Hälften aufteilen und eine Hälfte des Teiges in eine zweite Rührschüssel geben. Kakaopulver hinzufügen und gut vermischen.
  5. Nun die Backform großzügig mit Butter ausstreichen und mit ein wenig Mandelmehl ausstäuben.
  6. Als nächstes die zwei Schichten Teig nach einander in die Form geben. Der Teig ist nicht besonders flüssig, so dass man Ihn mit einem Löffel ein wenig andrücken sollte.
  7. Mit einem nassen Zahnstocher die zwei Teigschichten miteinander vermischen (mit dem Zahnstocher eine Acht in den Teig zeichnen).
  8. Der Low Carb Marmor-Guglhupf muss ca. 60 Minuten bei 180°C Umluft im Ofen backen. (Stäbchenprobe!)

Zubereitungszeit:

Portionen: Für eine Guglhupfform.

Dieses Rezept hat 4 Kommentare erhalten..

Gesehen:

185gBio Mandelmehl (teilentölt)
240mlMilch (Alt. Milchersatz ohne Zuckerzusatz)
130gXylit (Alt. 150g Erythrit)
100gWeidebutter (Alt. Kokosöl)
25gBio Flohsamenschalen
5Eier (Größe L)
4TLBio Backpulver
2ELBio Kakaopulver (entölt)
1TLBio Guarkernmehl
1FläschenRum-Aroma
etwasBio Vanille (gemahlen)
etwasSalz

Nährwertangaben pro 100 g Zutaten (ohne Zuckerersatz):

Kohlenhydrate 3 g
Eiweiß 11 g
Fett 20 g

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich über
avatar
Sortiere nach:   Neu | Alt | Bewertung
heiko.spang
Gast
heiko.spang

Gutes Rezept mit feinem zarten Schkoladengeschmack – richtig schmackhaft!
Beim zweiten Mal habe ich aus diesem Rezept einen Zitronenkuchen gemacht.
Die Eier habe ich getrennt mit dem Eigelb Erythrit und Vanille schaumig geschlagen, dann Butter und Milch leicht erhitzt und die ausgekratzte Vanilleschote miterwärmt. Danach das Milch-Buttergemisch zum Eigel gegeben und die Vanilleschote entfernt. Im Mixer die Mischung kurz umgerührt anschließend das Mandelmehl, Backpulver usw. löffelweise dazugegeben. Zum Schluss Eiweiß schaumig geschlagen und unter die Teigmasse gehoben.
Kann noch nichts dazu sagen – ist noch im Ofen ;-))

i.hellies
Gast
i.hellies

Vielen Dank für dieses und all die anderen leckeren Rezepte. Sie lassen sich einfach umsetzen, die Zutaten vom Shop werden prompt geliefert. Auch meine Familie ist vom Geschmack total überzeugt :) DANKE

wpDiscuz